News

15.01.2022

Mit Hightech aus Deutschland vor der Lage

Mit Hightech aus Deutschland vor der Lage

In der aktuellen Ausgabe der Crisis Prevention ist ein spannender und ausführlicher Bericht über eine zukunftsfähige Einsatzabarbeitung unter Zuhilfenahme von CommandX, dem Kamerasystem MACS vom DLR sowie Drohnen der Firma Quantum-Systems GmbH.

Das geschilderte Scenario beschreibt den Einsatz neuer, hochinnovativer Technologien, die miteinanderverbunden Einsatzfälle, Ersterkundungen und Vorab-Lageinformationen effizienter und schneller durchführen lassen.

Das MACS-Kamerasystem vom Helmholtz Innovation Lab OPTSAL des DLR-Institut für Optische Sensorsysteme erzeugt kontinuierlich live hochaufgelöste, georeferenzierte Luftbilder, welche bereits während des Flugs in Echtzeit an die Leitstelle und unser Führungsunterstützungssystem CommandX übertragen werden.

Das Kamerasystem ist hierbei in einer Drohne des Typen Vector von Quantum-Systems GmbH verbaut. Die Drohe hat eine Flügelspannweite von 2,40 m und kann bis zu zwei Stunden in der Luft bleiben, wobei sie eine Strecke von bis zu 120 km zurücklegen kann.

Oliver Tittmann, Amtsleiter der Feuerwehr Duisburg, ist sich sicher: „Durch den Einsatz von Drohnen hätte im geschilderten Einsatzfall eine Ersterkundung sehr viel schneller und effizienter durchgeführt werden können. Sowohl das konkrete Schadensbild als auch die räumliche Ausdehnung des Einsatzes und sinnvolle Anfahrtsmöglichkeiten nachrückender Kräfte wären sehr viel deutlicher. Vermisste oder verletzte Personen würden wesentlich schneller aufgefunden werden.“

Weitere Informationen:

 
 

Advertorial - Mit Hightech vor der Lage

Sonderdruck Crisis Prevention

Entscheiden Sie sich für Eurocommand und unsere starken Partner

esri
smart
Microsoft Partner Gold