Referenz

09.08.2022

CommandX unterstützt vernetzt im Waldbrandeinsatz

CommandX unterstützt vernetzt im Waldbrandeinsatz

Bei den verheerenden Waldbrandeinsätzen in Berlin, Brandenburg und Sachsen setzen die dort eingesetzten Führungsstäbe und operativen Einsatzleitungen auf das bewährte Führungsunterstützungssystem CommandX.

Seit der Nacht zu Donnerstag, dem 4. August, brennt in Berlin ein großer Bereich im Grunewald, wo tonnenweise alte Granaten, Munition sowie beschlagnahmte Feuerwerkskörper lagern. Das Feuer im Grunewald ist der größte und verheerendste Waldbrand in Berlin seit dem zweiten Weltkrieg.

Zur Abarbeitung dieser Großschadenlage nutzen die Berliner Feuerwehr und die eingesetzten Einsatzkräfte das Führungsunterstützungssystem CommandX von Eurocommand. Zur Brandbekämpfung greift die Berliner Feuerwehr hierbei unter anderem auf Wasserwerfer der Polizei sowie auf Löschroboter zu, da ein Vorankommen der Einsatzkräfte zum Einsatzort zu gefährlich ist. Das hohe Gefahrenpotential durch Munition und Granaten machte es notwendig, sowohl die angrenzende Bundesautobahn, als auch die Bahntrassen zu sperren und eine Gefahrenzone von 1.000 Metern um den Einsatzort herum einzurichten.

Im Land Brandenburg kam es in der vergangenen Woche ebenfalls zu mehreren Waldbränden, die die Einsatzkräfte in Atem hielten. Hier sind mehrere Hektar Grün- und Waldland in Brand geraten und die Einsatzkräfte waren mehrere Tage an verschiedenen Einsatzorten im Einsatz, um die Brände unter Kontrolle zu bringen und abzulöschen. Auch hier setzten die Führungsstäbe und operativen Einsatzleitungen auf CommandX. Hierdurch war es möglich eingesetzte Kräfte und Einsatzmittel sinnvoll zu disponieren und die Vielzahl an Einsätzen effizient und strukturiert abzuarbeiten.


Einsatzkräfte Waldbrand Grunewald

Bereits seit zwei Wochen wüten in der Sächsischen Schweiz im Freistaat Sachsen heftige Waldbrände.

Viele hundert Einsatzkräfte – unterstützt durch Feuerwehren aus anderen Bundesländern und der Bergwacht aus Bayern – haben es geschafft diese Brände unter Kontrolle zu bringen. Unter anderem waren hier bis zu 15 Hubschrauber im Einsatz, um die ausgedehnten Wald- und Vegetationsbrände zu bekämpfen.

Wie bei den Bränden in Berlin und im Land Brandenburg auch, werden hier die Einsätze mit CommandX geführt. Die Führungsstäbe und Einsatzleitungen vertrauen auch hierbei auf die Ausfallsicherheit und Vernetzung unseres Führungsunterstützungssystems.

Der geschäftsführende Gesellschafter von Eurocommand Sascha Pomp sagt hierzu: „Es macht schon stolz zu sehen, wie jahrelange Arbeit in der Entwicklung beim operativen Einsatz die Kräfte vor Ort und im rückwertigen, strategischen Stab bei der Abarbeitung dieser Großschadenslagen unterstützt.“

Eurocommand dankt den Einsatzkräften und wünscht ihnen, dass sie alle heil und gesund aus den Einsätzen nach Hause kommen.

Bildquelle: Tagesschau

Entscheiden Sie sich für Eurocommand und unsere starken Partner

esri
smart
Microsoft Partner Gold