Referenzen

Vernetztes Arbeiten bei Unwetterlagen

Vernetztes Arbeiten bei Unwetterlagen

Wieder hatte ein Sturmtief weite Teile des Bundesgebiets fest im Griff. Nach „Nadia“ und „Zeynep“ war es am Wochenende „Antonia“.

Hier zeigte sich einmal wieder, wie wichtig eine ausfallsichere Kommunikation und ein reibungsloser Datenabgleich bei der Abarbeitung von Einsätzen sind. Es war zu jederzeit möglich, die Daten zwischen den Einsatzleitsystemen auf der einen und CommandX auf der anderen Seite ausfallsicher und zuverlässig auszutauschen.

Auch die Feuerwehren, die erst kurz vor dem Sturmwochenende ihr CommandX mit unserem Sonderlagenmodul erweitert haben, waren aufgrund des hohen Servicelevels unserer Mitarbeiter in der Lage, sofort ihre Einsätze effektiv und strukturiert abzuarbeiten.

Befehlsstelle

Einsatzleiter Michael Schaub von der Feuerwehr Garrel sagte hierzu: „Wir arbeiten schon lange Zeit mit CommandX, im Alltag mittlerweile eine bewehrte Software. In der vergangenen Woche haben wir kurzfristig das System um die Sonderlagen-Lizenz erweitert. Der Sturm in den vergangenen Tagen hat uns dann gleich die Möglichkeit beschert, das System auf die Prüfung zu stellen.

Die Software hat es uns ermöglicht, die Sonderlagen präzise und übersichtlich abzuarbeiten. Die Einsatzannahme, die Koordination der Einsätze, die Disposition der Einsatzmittel und die Dokumentation der abgearbeiteten Einsätze wurde durch CommandX perfekt abgewickelt.

Das System hat uns dabei geholfen, die Übersicht zu behalten und die Sonderlage strukturiert und systematisch abzuarbeiten.“

Als Fazit stellt Michael Schaub fest: „Wir können das System nur empfehlen und bedanken uns bei Eurocommand für die tolle Entwicklung der alltagstauglichen Software!“

Entscheiden Sie sich für Eurocommand und unsere starken Partner

esri
smart
Microsoft Partner Gold